{} }
Zum Inhalt springen

U15 verliert unglücklich im Spitzenspiel - U16 ist Oberliga-Meister

+++ U16 besiegt im Nachholspiel den VfL Lohbrügge mit 5:0 und ist vorzeitig Meister +++ U15 verliert durch zwei Distanzschüsse in Hannover +++

FCSP U16 – VfL Lohbrügge 5:0 

B-Junioren Oberliga Hamburg

 

Nachdem die Kiezkicker am Sonnabend beim NTSV (1:2) den finalen Schritt zur Meisterschaft verpassten, wollten sie am Dienstagabend (30.4.) unbedingt den Aufstieg perfekt machen. Die Braun-Weißen trafen wie gewohnt auf einen tiefstehenden Gegner und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Mit dem unbedingten Siegeswillen verdienten sich die St. Paulianer einen deutlichen 5:0-Erfolg. Die Mannschaft setzte sich durch eine engagierte Mannschaftsleistung durch, bei der Lennart Lux, Luis Steiger Borrero (2x), Nick Denkewitz und Tim Buhr die Treffer erzielten.

"Die Jungs wollten heute unbedingt, das hat man ihnen von Beginn an angemerkt. Sie waren schon enttäuscht von der Leistung am Wochenende und wollten heute es sich selbst heute von der ersten Sekunde beweisen. Es war ein tolles Spiel, taktisch und technisch um Welten besser als am Wochenende. Ich muss meinen Hut vor den Jungs ziehen, die sich dieser Aufgabe gestellt haben und egal bei welchen Rahmenbedingungen fokussiert waren. Dementsprechend gut ist auch die Entwicklung der Jungs. Die Freude bei uns ist riesengroß", sagte Cheftrainer Benjamin Olde.  

"Es ist nicht immer einfach, auf den Hamburger Plätzen der Favoritenrolle gerecht zu werden. Das hat die Mannschaft um das Trainergespann Olde/Janta eindrucksvoll geschafft. Zudem hat schon ein halbes Dutzend der U16-Jungs ihr Debüt in der U17-Bundesliga gefeiert. Mich freut auch das, unsere Zusammenarbeit unter den einzelnen Trainerteams", lobte NLZ-Leiter Roger Stilz.

_____

 

Hannover 96 – FCSP U15 3:1 (2:1)

 

Das Spitzenspiel unserer U15 in Hannover begann denkbar ungünstig. Nach nicht einmal 120 Sekunden brachte ein abgefälschter Distanzschuss die Gastgeber in Führung. Anschließend machten die Boys in Brown einen sehr guten Eindruck und arbeiteten sich gegen einen sehr robusten und körperbetonten Kontrahenten zurück ins Spielgeschehen. Nach einem Freistoß von Jannis Hinz war Felix Blechschmidt zur Stelle und schädelte das Spielgerät ins Netz (23.).

Daraufhin waren die St. Paulianer auf einem guten Weg das Spiel umzubiegen, doch kassierten mit einem weiteren Abschluss aus der zweiten Reihe in ihre gute Phase hinein den zweiten Rückschlag. Dennoch stimmte die Mentalität und die Leidenschaft bei den Kiezkickern, die beherzt nach vorne spielten und durchaus noch ihre Gelegenheiten hatten, um nach der Pause den Spielstand auszugleichen. Stattdessen liefen die Braun-Weißen kurz vor Schluss in einen Konter, der für die Niedersachsen den 3:1-Endstand erzielte.

"Die Leistung war heute voll in Ordnung. Damit bin ich zufrieden. Wir waren gut im Spiel und hatten gute Gelegenheiten gegen einen Gegner, der mit einer hohen Intensität auftritt. Die Jungs haben alles gegeben. Ich kann ihnen überhaupt keinen Vorwurf machen. Am Ende laufen wir nach zwei Distanzschüssen dem Rückstand hinterher und vielleicht haben uns dann am Ende auch die Körner gefehlt. Die Leistung war besser als am Sonntag, wir haben ein gutes Spiel gemacht. Leider hat am Ende ein bisschen was gefehlt", resümierte Cheftrainer Baris Tuncay.

 

FCSP U15

Rieseler – Dorra, Rothe, Baafi, Golpon (53. Dammann), Hinz, Richert, Blechschmidt, A. Aktürk (34. Rathay), Vörtmann (58. Pietruschka), Appe

Cheftrainer:

 

Tore: 1:0 (2.), 1:1 Blechschmidt (23.), 2:1 (27.), 3:1 (69.)

SR: Jonas Werdermann

Zuschauer: 100

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's