{} }
Zum Inhalt springen

U23 empfängt Jeddeloh - "Bokal"-Helden-Treffen im U19-Pokal

+++ Nach moralischem Sieg: U23 will gegen Jeddeloh wieder gewinnen +++ U19 tritt im DFB-Pokal der Junioren in Halle an +++ U17 will gegen Jena ersten Dreier +++ U16 vor nächster Bewährungsprobe in Hannover +++

FCSP U23 (14.) – SSV Jeddeloh II (15.)

Regionalliga Nord

So., 1.9., 14 Uhr / Edmund-Plambeck-Stadion (Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt)

 

Es war einer der besonderen Fußballmomente, als Cemal Sezer am Mittwochabend (28.8.) im strömenden Regen von Drochtersen das ruhende Kunstleder aus 30 Metern ins Kreuzeck beförderte. Die Kiezkicker wendeten eine Niederlage ab, die nach einem 0:3-Rückstand nach 15 Minuten bereits beschlossene Sache schien. Insbesondere dieser jungen Mannschaft, in der Sezer mit 23 Jahren der "Oldie" auf dem Feld war, ist das anschließende Comeback zum 3:3-Unentschieden hoch anzurechnen gewesen. Mit einer leidenschaftlichen Vorstellung und traumhaften Toren kürten sich die St. Paulianer zum moralischen Sieger.

Am Sonntag (1.9.) will die Elf von Cheftrainer Philipkowski dann auch tatsächlich wieder die volle Punktzahl in der Hand halten. Auch der SSV Jeddeloh II bringt ein bekanntes Gesicht mit ins Edmund-Plambeck-Stadion. Moritz Seiffert, der im letzten Jahr noch unter Timo Schultz in unserer U19 kickte, trifft auf seine ehemaligen Teamkollegen und hat bereits drei Saisontore im Gepäck. Unsere Kiezkicker wollen hingegen ihre Serie fortsetzen, nachdem sie die bisherigen beiden Heimspiele gegen Jeddeloh jeweils für sich entschieden. Und aller guten Dinge sind bekanntlich drei.  

_____

Hallescher FC – FCSP U19

DFB-Pokal der Junioren

Sa., 31.8., 11 Uhr / Nachwuchszentrum Sandanger (Mansfelder Str. 38, 06108 Halle (Saale))

 

"Letztes Jahr waren wir im Viertelfinale. Das spornt schon an, weil es ein cooler Wettbewerb ist", sagt Cheftrainer Timo Schultz im Vorfeld der Pokal-Begegnung. Nicht zuletzt auch, weil der 42-Jährige als Protagonist der "Bokal"-Serie 2005/06 als aktiver Spieler bis ins Halbfinale des DFB-Pokals vorzog. Damals gemeinsam mit Khvicha Shubitidze, der mittlerweile die U19 des Halleschen FC trainiert und sich damals gegen Burghausen und Bochum in die braun-weiße Torschützenliste eintrug. Jede Menge Pokalerfahrung also auf der Trainerbank. Auf dem Platz müssen sich unsere Jungs gegen den Regionalligisten in der Favoritenrolle zurechtfinden.

_____

FCSP U17 (14.) – FC Carl Zeiss Jena (9.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 31.8., Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Ein Gewitter hat unserer U17 am Mittwochabend (28.8.) in Bremen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Deswegen mussten die Kiezkicker ihren Anlauf auf ihren ersten Saisonsieg ein wenig vertagen. Im Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena will die Elf von Cheftrainer Malte Schlichtkrull ihre guten Ansätze in Zählbares ummünzen. Die St. Paulianer haben eine intensive Trainingswoche hinter sich und haben hart auf dieses Heimspiel hingearbeitet.

_____

Hannover 96 (9.) – FCSP U16 (6.)

B-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 31.8., 14 Uhr / NLZ Hannover 96 (Clausewitzstr. 4, 30175 Hannover)

 

Der Saisonauftakt ist unserer U16 mit einem starken 2:1-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg geglückt. Im Auswärtsspiel bei Hannover 96 wird die Aufgabe aber nicht einfacher: Die Niedersachsen gelten als eine sehr robuste Truppe, die sich im vergangenen Jahr in der C-Junioren Regionalliga gemeinsam mit den Boys in Brown und Werder Bremen um die Meisterschaft duellierte. Dementsprechend sind die "Roten" für die Kiezkicker der nächste Gratmesser. Cheftrainer Benjamin Olde: "Das ist auch wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Der Sieg gegen Wolfsburg hat den Jungs Selbstvertrauen gegeben, aber auch in Hannover wird die Tagesform entscheidend sein."

 

(ms)

Fotos: Gabriel Gabrielides / FC St. Pauli 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's