{} }
Zum Inhalt springen

Malte Schlichtkrull: „Wir sind als Mannschaft gereift“

Die B-Junioren Regionalliga Nord entpuppte sich in der laufenden Spielzeit als äußerst torhungrig. Deswegen sprechen 31 Tore und die somit drittbeste Offensive der Liga für die Qualität, die in unserer U16 steckt. Zum Abschluss der Hinrunde haben wir uns mit Cheftrainer Malte Schlichtkrull unterhalten und auf die bisherigen 13 Ligaspiele zurückgeblickt.

Die U16 ging als letzte Mannschaft unserer Young Rebels in die Winterpause. Dank des abschließenden 3:2-Erfolgs über den JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen überwintern die Braun-Weißen mit 19 Punkten auf dem achten Rang. „Wir haben uns mit diesem Sieg für die Hinrunde belohnt. Uns ist dadurch ein richtig schöner Abschluss geglückt“, resümierte Cheftrainer Malte Schlichtkrull. Immerhin gibt es in der B-Junioren Regionalliga Nord durch zwei abstiegsbedrohte Teams aus dem Oberhaus voraussichtlich ganze fünf Absteiger. Durch den kürzlich errungenen Dreier beträgt der Vorsprung auf die gefährdete Zone bis zum Rückrundenstart vier Zähler.

„Die Mannschaft hat in dieser Saison eine tolle Entwicklung gemacht“, verriet Schlichtkrull. Die Kiezkicker trainierten häufig in Kleingruppen, wodurch sie sich hervorragend weiterentwickelten. Mittlerweile haben die Boys in Brown 31 Treffer erzielt und stellen somit hinter den beiden Spitzenteams VfL Wolfsburg II (45 Tore) und VfL Osnabrück (35) die beste Offensive der Liga. Neben Top-Torjäger Batuhan Evren (16) haben sich auch Nikolas Aslanidis (5), Ken Wähling (4) und sechs weitere Kiezkicker in die Torjägerliste eingetragen. „Das bringt zum Ausdruck, dass wir breit aufgestellt sind und uns als Team Torchancen erspielen“, erklärte der Übungsleiter.

Daran hat die Mannschaft seit Saisonbeginn gearbeitet und erntete dafür zuletzt die verdienten Lorbeeren. „Die Jungs gehen in jedes Training mit enorm hoher Intensität und schaffen dadurch eine tolle Atmosphäre“, freute sich Schlichtkrull. Nachdem die Kiezkicker noch zuvor beim SV Nettelnburg-Allermöhe (3:4) einen Vorsprung in der Nachspielzeit aus der Hand gegeben hatten, ließen sich die Boys in Brown gegen den JFV A/O/H nicht verunsichern und hielten an ihrem Matchplan fest. „Wir sind als Mannschaft gereift“, fasste der Cheftrainer zufrieden zusammen. In der Rückrunde wollen die gestärkten Braun-Weißen nun die noch fehlenden Zähler für den Klassenerhalt sammeln.

 

(ms)

Fotos: Stefan Groenveld

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's