{} }
Zum Inhalt springen

Hamburg netzt ein - Dribbling mit Hand & Fuß

Am Dienstagmorgen (23.5.) trafen sich insgesamt 24 Kids am Millerntor-Stadion, um gemeinsam mit zwei Trainern der FC St. Pauli Rabauken und zwei Coaches der Hamburg Towers einen abwechslungsreichen und spannenden Tag in St. Pauli und Wilhelmsburg zu erleben und die Kooperation beider Klubs in die nächste Runde starten zu lassen.

Strahlender Sonnenschein, knapp 23 Grad Celsius und 24 gut gelaunte Mädels und Jungs, die Lust auf einen spannenden und ereignisreichen Tag voller Sport hatten - perfekte Voraussetzungen, um die Kooperation der FC St. Pauli Rabauken und der Hamburg Towers in die nächste Runde gehen zu lassen und die erste Auflage des sportartenübergreifenden Aktionstages "Hamburg netzt ein - Dribbling mit Hand & Fuß" zu starten.

Nach Ausgabe der T-Shirts, die eigens für diesen Tag angefertigt wurde, begaben sich die zwölf Rabauken und die zwölf Kids aus der Jugend der Hamburg Towers auf den Weg ins Millerntor-Stadion und erfuhren die eine oder andere interessante Anekdote aus und über die Heimstätte der Kiezkicker. Doch allzu ausführlich durfte die Stadionführung dann auch nicht sein - so konnte es kaum jemand erwarten, sich endlich in die Sportkleidung zu schmeißen und die Kunstrasenplätze an der Feldstraße direkt hinter der Nordtribüne zu betreten, um endlich den ersten Ball des Tages begrüßen zu dürfen. Knapp 90 Minuten lang wurde unter Anleitung von qualifizierten Trainern der Rabauken gepasst, gelaufen, getrickst und geschossen ehe als Abschluss ein kleines Fußballturnier auf dem Programm stand, bei dem die Teams untereinander gemischt wurden, sodass jeder seine Qualitäten am Fußball unter Beweis stellen konnte - auch wenn er sonst eher auf Körbe zielte.

fc st pauli rabauken fußballcamp

Nach einer kleinen Stärkung im Inneren des Stadions begab sich der Trott aus Kids und Trainern mit vier Kleinbussen der beiden Klubs auf den Weg nach Wilhelmsburg in die edel-optics.de-Arena im Inselpark, um sich nun ausgiebig mit der Heimat der Towers zu beschäftigen. Auch hier wurde nach einer kurzen Arenaführung umgehend der aktive Sport in den Mittelpunkt gestellt und so nahmen die Kids die Bälle diesmal vom Fuß in die Hand und warfen, dribbelten und sprangen, ehe sie sich zum Abschluss des gemeinsamen Tages noch über einen Besuch von Hamburg Towers Spieler Enosch Wolf und deren Headcoach Hamed Attarbashi freuen durften, die nicht nur ausgiebig für Fragen und Autogrammwünsche zur Verfügung standen, sondern sich auch noch mit dem einen oder anderen Teilnehmer in kleinen Wettbewerben messten - meist mit besserem Ausgang für die "großen" Profis.

hamburg towers fc st pauli rabauken enosch wolf

Nach mehr als fünf spannenden Stunden in der Mitte und Süden der Hansestadt begaben sich die Mädels und Jungs wieder zu ihren Eltern und hatten zu Hause am Abendbrottisch mit Sicherheit das eine oder andere Erlebnis des vergangenen Tages zu erzählen.

Um einen noch besseren Einblick in den gemeinsamen Sporttag zu erhalten, habt Ihr HIER die Möglichkeit, Euch einen kleinen filmischen Beitrag zu dem ereignisreichen Tag anzuschauen.

Als nächstes, gemeinsames Highlight steht in diesem Sommer vom 21. bis 25.7.2017 das zweite sportartenübergreifende Basketball- und Fußballcamp der beiden Klubs auf dem Programm. Die Möglichkeit, Euch für dieses anzumelden, findet Ihr HIER.

 

(at)

Fotos: FC St. Pauli Rabauken

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's