{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau: U19 in Leipzig - Heimspiele für U17, U16 und U15

 +++ U19 will den nächsten Favoriten schlagen +++ U17 erwartet Holstein Kiel +++ U16 empfängt den NTSV zum Derby +++ U15 will zweiten Saisonsieg +++

Leipzig (5.) – FCSP U19 (7.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 28.10., 11 Uhr / Trainungszentrum Cottaweg (Cottaweg, 04177 Leipzig)

 

Ein toller und verdienter 2:1-Erfolg liegt hinter unserer U19. Die Kiezkicker bezwangen in der Vorwoche den Meisterschaftsaspiranten vom VfL Wolfsburg am Königskinderweg und bewiesen ihre Qualität. Dementsprechend reisen die Boys in Brown nun mit einer breiten Brust zum Auswärtsspiel nach Leipzig, wo mit einem Auswärtssieg der Sprung ins obere Tabellendrittel gelingen könnte.

Dafür wollen die Braun-Weißen im siebten Duell mit den Sachsen ihre direkte Bilanz ein wenig aufbessern. Bislang gelang den St. Paulianern in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost erst ein Sieg gegen die Leipziger. In dieser Saison haben die Kiezkicker durch ihre Siege gegen Hertha BSC (2:1) und Wolfsburg (2:1) schon bewiesen, dass sie jede Mannschaft in dieser Liga schlagen können. Mit einem kompakten Gastauftritt am Cottaweg wollen die Braun-Weißen ihren dritten Auswärtssieg in dieser Spielzeit einfahren.

 

FCSP U17 (9.) – Holstein Kiel (11.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 29.10., 13 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

In der Vorwoche zeigte die U17 einen ambitionierten Auftritt in Leipzig, wo die Kiezkicker erst in der Nachspielzeit das entscheidende 1:3 kassierten. Die St. Paulianer haben sich ein Punktepolster von sechs Zählern auf einen Abstiegsrang erspielt und wollen im Heimspiel gegen Holstein Kiel den Vorsprung ausbauen. Nachdem beim 3:1-Erfolg über den 1. FC Union Berlin die Heimkrise ad acta gelegt wurde, geht es für die Boys in Brown darum, einen weiteren Sieg am Königskinderweg einfahren.

Auch der Kontrahent aus Schleswig-Holstein traf zuletzt auf den Meisterschaftskandidaten aus Leipzig und geriet dort mit 1:6 unter die Räder. Die Kieler bewiesen in der laufenden Saison insbesondere, dass sie in den direkten Duellen mit ihren Tabellennachbarn ihre Punkte sammelten. Die Braun-Weißen sind auf eine freche Auswärtsmannschaft eingestellt und wollen mit einer konzentrierten und disziplinierten Mannschaftsleistung die Punkte am Königskinderweg behalten.

 

FCSP U16 (11.) – Niendorfer TSV U17 (12.)

B-Junioren Regionalliga Nord

Di., 31.10., 12 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Unsere U16 lädt am Reformationstag den Niendorfer TSV zum Stadtderby an den Brummerskamp. Nachdem die Begegnung gegen den Stadtrivalen in den November verlegt wurde, haben die Braun-Weißen teilweise bis zu zwei Partien weniger bestritten als die Konkurrenz. Daher sind die Boys in Brown nach einem anspruchsvollen Startprogramm auf einen Abstiegsplatz durchgereicht worden, den sie am Dienstagmittag (31.10.) wieder verlassen wollen.

Im Heimspiel gegen den NTSV will die Elf von Cheftrainer Malte Schlichtkrull ihre Favoritenrolle annehmen und die drei Zähler am Brummerskamp behalten. In den bisherigen fünf Spielen bewiesen die Kiezkicker ihre starke Spielanlage, in dem sie ihre fünf Tore spielerisch kreierten. An die Leistungen der Vorwochen wollen die Braun-Weißen auch im Derby gegen Niendorf anknüpfen und mit dem dritten Saisonsieg zurück ins Tabellenmittelfeld klettern.

 

FCSP U15 (8.) – TuS Komet Arsten (10.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 28.10., 13 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Für unsere U15 nahm die bisherige Regionalliga-Saison einen bitteren Verlauf. Trotz guter Auftritte mussten die Kiezkicker in ihren drei Auswärtsspielen bislang drei knappe Niederlagen hinnehmen. Beim letzten Duell bei Eintracht Braunschweig (3:4) zeigten die Boys in Brown eine leidenschaftliche und aufopferungsvolle Vorstellung, in dem sie in Unterzahl einen 1:3-Rückstand egalisierten, ehe sie in der Nachspielzeit doch noch den Knockout kassierten.

Die am Ende bittere Niederlage ist abgehakt und das Team von Baris Tuncay hat aus der vorbildlichen Mannschaftsleistung sicherlich ein positives Gefühl mitgenommen. Zuletzt gelang den Braun-Weißen ein 2:1-Testspielerfolg gegen Esbjerg FB. Nichtsdestotrotz sind die St. Paulianer am Sonnabend unter Zugzwang und wollen gegen TuS Komet Arsten den zweiten Sieg in der laufenden Spielzeit einfahren. Die Kiezkicker sind sich ihrer Qualitäten bewusst und wollen nun mit einem Dreier in der Tabelle wieder nach oben klettern.

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's