{} }
Zum Inhalt springen

U23 gegen Lübeck: "Wollen einen solchen Gegner ärgern" - U19 und U16 jeweils gegen Wolfsburg

+++ U23 empfängt mit breiter Brust Aufstiegskandidat Lübeck +++ U19 will sich gegen den VfL Wolfsburg beweisen +++ U17 mit Nachholspiel bei Werder Bremen +++ U16 mit Selbstvertrauen in Wolfsburg +++ U15 zum Rückrundenauftakt gegen Lübeck +++

FCSP U23 (13.) - VfB Lübeck (2.)

Regionalliga Nord

So., 8.12., 14 Uhr / Edmund-Plambeck-Stadion (Ochsenzoller Str., 58, 22848 Norderstedt)

 

Die U23 befindet sich im Moment in einer sehr guten Verfassung. Immerhin sind die Kiezkicker seit fünf Spielen ungeschlagen und haben sich dadurch von den Abstiegsrängen entfernt. Im Heimspiel gegen den VfB Lübeck schlüpfen die Boys in Brown trotz des Laufs aber in die Rolle des Underdogs. "Lübeck ist nochmal eine Nummer größer als Norderstedt letzte Woche", sagt Cheftrainer Joachim Philipkowski. "Wir wollen unsere Serie halten und in dieser Phase einen solchen Gegner ärgern. Sie haben eine gute Mannschaft, die das Spiel gewinnen und aufsteigen will."

Schon im Hinspiel zeigte die junge Philipkowski-Elf einen ansprechenden Auftritt an der Lohmühle. Nach einem 0:3-Rückstand kamen die Braun-Weißen nochmal heran, doch mussten sie sich mit der 2:3-Niederlage abfinden. "Da waren wir bereits kurz davor, den VfB zu ärgern", erinnert sich der Fußball-Lehrer. "Wir wollen kompakt stehen, uns aber auch dieses Mal nicht verstecken und den Ball haben. Dann müssen wir gucken, was möglich ist."

Die nächste schwierige Aufgabe für Jannes Wieckhoff und die U23: Nach Eintracht Norderstedt trifft die Philipkowski-Elf nun auf den VfB Lübeck.

Die nächste schwierige Aufgabe für Jannes Wieckhoff und die U23: Nach Eintracht Norderstedt trifft die Philipkowski-Elf nun auf den VfB Lübeck.

_____

FCSP U19 (10.) - VfL Wolfsburg (3.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 7.12., 13 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Die Wolfsburger treten ihre Auswärtsreise mit viel Wut im Bauch an, nachdem sie in der Vorwoche das Spitzenspiel gegen Hertha BSC verloren und die Tabellenführung abgegeben haben. Dennoch sieht sich unsere U19 sehr gut vorbereitet und blickt der Begegnung trotz einer deutlichen 1:5-Niederlage im Hinspiel optimistisch entgegen. "Es geht wie in jedem Spiel bei 0:0 los. Der Abstand zu Wolfsburg ist nicht mehr so groß wie noch am Saisonanfang", erklärt Cheftrainer Timo Schultz. "Wir haben körperlich aufgeholt und als Mannschaft auch gut gemacht. Vor dem Winter wollen wir die Kräfte bündeln, auch wenn wir auf eine absolute Top-Mannschaft treffen."

Start in die Rückrunde: Die U19 trifft auf Meisterschaftsanwärter VfL Wolfsburg

Start in die Rückrunde: Die U19 trifft auf Meisterschaftsanwärter VfL Wolfsburg

_____

Werder Bremen (3.) - FCSP U17 (10.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 8.12., 14 Uhr / Platz 12 (Franz-Böhmert-Str. 7, 28205 Bremen)

 

Keine leichten Wochen für unsere U17, die sich in den letzten Spielen vor der Winterpause ausschließlich mit den Spitzenmannschaften der Liga messen muss. Nachdem die Partie in Bremen im August einem Gewitter zum Opfer gefallen war, reisen die Braun-Weißen im Vergleich zu damals zumindest mit einer leicht verbesserten Personaldecke an die Weser. "Bremen ist die Mannschaft der Stunde, die in den letzten drei Spielen 14 Tore geschossen hat", erklärt Cheftrainer Malte Schlichtkrull. "Sie haben klare Abläufe, sind eine komplette Mannschaft und individuell sehr gut aufgestellt. Wir müssen unsere, in der Regel, guten Starts durchbringen, konstant performen und die Leistung über 80 Minuten auf den Platz bekommen. Das haben wir in dieser Saison erst einmal geschafft und daran arbeiten wir im Moment."

Velson Fazlija (links) und Lennart Becker (rechts) treffen mit der U17 auf Werder Bremen.

Velson Fazlija (links) und Lennart Becker (rechts) treffen mit der U17 auf Werder Bremen.

VfL Wolfsburg (9.) - FCSP U16 (5.)

B-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 7.12., 15 Uhr / Porschestadion (Berliner Ring 45, 38440 Wolfsburg)

 

Der 2:1-Erfolg beim Tabellenzweiten SV Werder Bremen in der Vorwoche hat bei der U16 eine Menge Selbstvertrauen freigesetzt. "Ich will die Jungs im Moment auf keinen Fall bremsen", sagt Cheftrainer Benjamin Olde. "Wir wollen uns mit Teams wie Werder messen und sehen uns mit ihnen auf Augenhöhe, aber der Sieg ging viel über Mentalität und Teamgeist. Deswegen sollen sie das genießen. Die Jungs machen das im Moment super, auch wenn wir im Moment personell arg gebeutelt sind, und wir wollen weiterhin das Beste rausholen. Wir fahren auch nach Wolfsburg, um zu gewinnen. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, weil sie in den letzten Spielen an Sicherheit gewonnen haben. Das wird eine schwere Aufgabe für uns."

_____

FCSP U15 (8.) - VfB Lübeck (11.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 7.12., 16 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Es geht wieder von vorne los. Nachdem die Begegnung gegen den VfL Wolfsburg in der vergangenen Woche ausgefallen war, will sich die U15 mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden. In den letzten Spielen fehlte den St. Paulianern häufig das nötige Glück, um die Punkte einzufahren. Zum Jahresabschluss gegen Lübeck sind die Braun-Weißen hochmotiviert, sich nochmal von ihrer besten Seite zu präsentieren. Beim 3:1-Erfolg im Hinspiel haben die Boys in Brown bereits gesehen, dass die Lübecker sehr konzentriert verteidigen. Die Elf von Cheftrainer Benny Hoose muss also erneut die Lösungen finden, um die gegnerische Hintermannschaft zu knacken.

Niklas Jovanovic und die U15 wollen mit einem Sieg über den VfB Lübeck in die Winterpause gehen.

Niklas Jovanovic und die U15 wollen mit einem Sieg über den VfB Lübeck in die Winterpause gehen.

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides, Marius Jendrzej, FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's